Aktuelles

Unsere Damen in Bestform

am Samstag, den 18.02., empfingen unsere Damen den SG Heidelberg in ihrem letzten Heimspiel dieser Wintersaison.
Man hat mit viel gerechnet, aber nicht mit einem glatten Durchmarsch eines 6:0 Sieges! Aber von Beginn an. 

Heidelberg kam an Position 1 + 2 mit ihren Spitzenspielerinnen, für Gondelsheim schlug die Stammmannschaft
mit Nia Neulinger, Svenja Petri, Lea Varma und Sophia Hausner auf. In der ersten Runde starteten Svenja und Sophia. Svenja dominierte den 1. Satz gegen das Kadertalent Emilia Namyslo mit 6:2. Den 2. Satz konnte Emilia Namyslo mit 6:4 für sich entscheiden. Im Match-Tiebreak zeigte sich Svenja allerdings nervenstark und entschied diesen mit 10:8 für sich.
Sophia Hausner auf Position 4 ließ ihrer Gegnerin keine Chance und gewann 6:1, 6:2. 

Nia sorgte an diesem Abend für eine kleine Sensation. Nachdem Sie von der Nr. 160 DR im 1. Satz mit 1:6 vom Platz
„gefegt“ wurde, kehrte sie den Spieß in einem zweiten überragend gespielten Satz einfach um. Sie bezwang Katharina Kukaras
mit 6:2. Noch im Flow konnte sie auch den Matchtiebreak mit 10:2 für sich entscheiden. Und auch Lea Varma’s Spiel entschied sich im Matchtiebreak. Gondelsheim hatte an dem Abend das Glück aber auch Können auf seiner Seite! 

Die Doppel erfolgten, wie vermutet, von oben herab gespielt. Leider gab Heidelberg beim Stand vom 1:1 das 1er Doppel verletzungsbedingt auf. Das 2er entschieden Lea und Sophia mit 6:2, 6:3 für sich.

Ein Hoch auf unsere Damen, das war eine souveräne Leistung!

Stand: 23.02.2022 

Erstes Heimspiel der Damen-Badenliga

Am vergangenen Samstag spielte die erste Damenmannschaft gegen den TC Wolfsberg Pforzheim, der bis zu diesem Zeitpunkt auch Tabellenführer war. Für die Damenmannschaft des TC GW Gondelsheim starten auf den Positionen 1 bis 4 die Ex-Profispielerin Angelika Rösch, Nia Neulinger (Rangliste D 282), Svenja Petri und Linda Common. Rösch gewann ihr Einzel souverän gegen Hamidovic. Nach Rückstand in beiden Sätzen konnte Petri sich erneut motivieren und auch ihr Einzel für sich entscheiden. Die Einzel von Neulinger und Common gingen an die Gegner. So stand es nach den Einzel 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Durch eine clevere Aufstellung in den Doppel mit Rösch/Neulinger N. und Petri/ Neulinger K. konnten diese, in zwei unglaublich an Spannung kaum zu überbietenden Matches für den TC Gondelsheim entschieden werden.Mixed Spiel 21 12

Bereits am 03.12. spielte unser Mixed 40 Team gegen den TC Weiher, ebenfalls Tabellenführer zu dem Zeitpunkt. Achim Kleinhans, Frank Klumpf und Claudia Petri konnten ihre Einzel für sich entscheiden, lediglich das Einzel von Renate Oswald ging an Weiher. Leider reichte es nicht ganz zu einem Sieg, da Klumpf und Petri das Doppel unglücklich i Matchtiebreak verloren ging. Die Paarung Kleinhans/Oswald war chancenlos. Dennoch war man über ein 3:3 mehr als zufrieden.

Alle Spieler*innen waren nach den aktuellen Vorgaben des BTV 2G+ oder bereits gebooostert.

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen gesunden Start ins Jahr 2022!

Stand: 15.12.2021